Konzerte 2017

"Mozart & Beethoven"

Sonntag, den 23. 9. 2018

Eröffnungsmatinee ● 11:00 Uhr

 

Jan Doležel - Orgel

 

Es ist wenig bekannt, dass die beiden Meister der Wiener Klassik eine Zeit lang als Organisten tätig waren. Dabei stand insbesondere dem jungen Mozart eine ähnliche Orgel wie in Obereisenheim zur Verfügung.

 

Auf der Königin der Instrumente haben beide vor allem improvisiert. Wie aber konnten diese Improvisationen geklungen haben?

 

Im diesem entspannten Vormittagskonzert wird der mutige Versuch unternommen, einige bekannte Klavierwerke der beiden Meister auf der Obereisenheimer Orgel zu Gehör zu bringen.

 

Unter Anderem können Sie sich auf Mozarts Sonate A-Dur mit den bekannten Variationen und dem Rondo Alla Turca freuen!


"Bachs Musik und Sprache in Zahlenbildern"

Sonntag, den 28. 10. 2018

Weltbekannter Organist in Obereisenheim ● 17 Uhr

 

Prof. Christoph Bossert - Orgel

 

Die Bach-Forschung von Prof. Christoph Bossert sorgt schon seit langem für internationales Aufsehen. Das hat guten Grund: Prof. Bossert hat einen neuen Zugang zu Bachs Werk gefunden.

 

In seiner Auffassung wird Bachs Musik zu einer poetischen Erzählung. Auf einer Seite sind musikalische Motive, auf der anderen auch die bewusste Arbeit mit biblischen Zahlen, die einen aufmerksamen Interpreten zu einer völlig neuen Interpretation von Bachs Musik führen können.

 

Prof. Bossert war ebenfalls der erste Organist von Rang, der die süddeutsch-barocke Orgel ins rechte Licht gerückt hat und damit eine ganze Generation junger Organisten geprägt hat. Als Vater der Renaisance der süddeutsch-barocken Orgel ist er ein würdiger Gast zu dem fünfjährigen Jubiläum unserer Konzertreihe.


"Virtuoses Konzert"

Sonntag, den 11. 11. 2018

Ungarischer Spezialist zu Gast ● 17 Uhr

 

Dr. Balázs Szabó - Orgel

 

Im dritten Konzert kommt ein preisgekrönter Virtuose aus Ungarn nach Obereisenheim: Dr. Balázs Szabó.

 

Dank seines brillanten Spiels hat er zahlreiche Orgelwettbewerbe gewonnen und genießt international hohes Ansehen. Durch seine Tätigkeit als Orgelsachverständiger ist er so oft und gründlich mit dem süddeutsch-barocken Orgelbau in Berührung gekommen, dass er heute zu den Experten auf diesem Gebiet zählt.

 

In seinem Konzert wird er entsprechend seinem Naturell die virtuose Seite der Obereisenheimer Orgel präsentieren.


"Musikalische Sterbens-Gedancken"

Sonntag, den 2. 12. 2018

Poetische Variationen bekannter Choräle ● 17 Uhr

 

Jan Doležel - Orgel

Magdalena Meister - Rezitation

 

Im vierten Konzert bringt Jan Doležel erneut ein großes Opus von Johann Pachelbel zu Gehör. Der farbige Variationsreichtum lässt die Choräle in verschiedensten Facetten erklingen.

 

Um den Inhalt der Choräle und die Gedanken der Musik nachvollziehen zu können, werden die Texte von Magdalena Meister rezitiert.

 

Mit diesen original süddeutschen, filigranen Klanggebilden wird der 5. Obereisenheimer Orgelherbst in leuchtenden Klangfarben beschlossen.


Konzerte 2018

 

Sonntag, den 23.9. um 11:00 Uhr

Sonntag, den 28.10. um 17 Uhr

Sonntag, den 11.11. um 17 Uhr

Sonntag, den 2.12. um 17 Uhr

Immer mit frischem Atem:

 

Damit der Klang der Obereisenheimer Orgel schön entspannt bleibt, wird in allen Konzerten ohne Motor gespielt.

 

Der Balg wird in allen Konzerte von einem Kalkanten getreten.


Nach jedem Konzert sind Sie herzlich zu einer Bewirtung in angenehm warmen Räumlichkeiten im Gemeindehaus eingeladen!

 

Die Kirche wird für die Konzerte auf angenehme 12 Grad geheizt!

Fotos: © Marion Beck-Winkler

Eine Konzertreihe der Evang.-Luth. Kirchengemeinde Obereisenheim >>